AWO Kreisverband Saalfeld-Rudolstadt e.V.

Aufgaben der Ortsvereine

Die Ortsvereine sind die kleinsten Bausteine in der Organisation der Arbeiterwohlfahrt. Sie werden durch ihre Mitglieder gebildet, die sich in den einzelnen Gemeinden engagieren. Die AWO-Mitglieder leisten umfangreiche ehrenamtliche Arbeit und unterstützen damit freiwillige Leistungen, wie z.B. Jugendclubs und Begegnungsstätten. Die Ortsverbände sind das Aushängeschild unseres Vereins und tragen in großem Maße zum Bekanntheitsgrad bei.

Die Mitglieder der Ortsverbände haben je nach Region und Gemeinde sehr unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen, da die Interessen der Einwohner sowie auch die örtlichen und kommunalen Gegebenheiten sehr differenziert sind. So gestaltet jeder Ortsverband individuelle Angebote für Menschen in allen Altersklassen.

Unsere Ortsvereine

Der Ortsverein

Die AWO-Begegnungsstätte ist ein wichtiger und nicht mehr wegzudenkender Anlaufpunkt in der Gemeinde für unsere älteren Bürger. Der Ortsverein besteht seit ca. 16 Jahren und die Begegnungsstätte seit über 10 Jahren. Die Anzahl unserer Mitglieder beläuft sich derzeit auf 42.

Angebote

  • Veranstaltungen 2x wöchentlich
  • regelmäßige Kommunikation zu allgemeinen und aktuell-politischen Themen
  • Spielnachmittage, Gedächtnistraining, Buchlesungen, Tanzveranstaltungen
  • Bildungsveranstaltungen und kreative Beschäftigungen
  • literarische und musikalische Veranstaltungen
  • Busfahrten zu sehenswerten Orten und Objekten

Aktivitäten

  • wöchentlicher Seniorensport
  • Modenschauen
  • Kutschfahrten und Wanderungen in die nähere Umgebung
  • Ausrichten von Familienfeiern sowie Vermietungen der AWO-Begegnungsstätte zu verschiedenen Anlässen
  • Gesprächsrunden mit dem Bürgermeister und anderen Kommunalpolitikern
  • Veranstaltungen zu diversen Anlässen wie Fasching, Frauentag, Ostern,
  • Advent, Weihnachten sowie weitere jahreszeitliche Veranstaltungen
  • einmal im Monat Veranstaltung für die jüngeren Senioren

Bahnhofstraße 1
98744 Cursdorf
Telefon: 036705 63930

Der Ortsverein

Der Ortsverein Goßwitz betreibt eine Begegnungsstätte, in der Veranstaltungen für Jung und Alt stattfinden, wie z. B. Kaffee-, Video- und Kreativnachmittage, Vorträge zu interessanten und aktuellen Themen, Modenschauen, Seniorengymnastik, Wanderungen und Busfahrten (regelmäßige Besuche des Thermalbades Staffelstein).

Neue Mitglieder sind uns immer willkommen!


OT Goßwitz
Kamsdorfer Straße 38
07333 Unterwellenborn
Telefon: 03671 614704

Der Ortsverein

Der AWO-Ortsverein Gräfenthal wurde am 04.11.1991 gegründet und zählt derzeit 56 Mitglieder.

1993 gründete sich die erste Begegnungsstätte im „Braustübel“ mit vielseitigem Angebot. Im Mai 2000 erfolgte der Umzug in den Kindergarten der Stadt. Hier können die Räume im Erdgeschoss, die auch behindertengerecht zugänglich sind, genutzt werden. Durch die größeren Räume konnte auch unser Angebot noch vielseitiger gestaltet werden.

Angebote

  • Betreuung sozial schwacher Personen in Geldfragen, Schuldenabbau, Rat und Tat zur Lebenshilfe, Begleitung zu Ämtern und Institutionen, Antragstellungen
  • Ausgestaltung von Vereins- und Familienfeiern und Geburtstagen, Klassentreffen
  • Busausflüge
  • Beteiligung mit Angebotsständen am Weihnachtsmarkt, Vereinstag u. a.
  • Organisation und Ausgestaltung der Rentnerweihnachtsfeier der Stadt Gräfenthal
  • Zusammenarbeit mit dem Altenheim, gegenseitige Besuche und kulturelle Unterstützung, Einbeziehung in Ortsverein
  • Zusammenarbeit mit dem im Haus befindlichen Kindergarten

Aktivitäten

  • Seniorentanzgruppe, gegründet im September 2000 (14-tägig Montag)
  • Gymnastiknachmittag, Rückenschule (Dienstag)
  • Seniorennachmittag (Mittwoch)
  • Handarbeitsrunde (Donnerstag)
  • Vorträge aller Art

Obere Coburger Straße 36
98743 Gräfenthal
Telefon: 036703 81016 

Der Ortsverein

Im November 1994 wurde der AWO-Ortsverein Katzhütte gegründet. Zum heutigen Zeitpunkt zählt unser Verband 90 Mitglieder, die auch teilweise die AWO-Begegnungsstätte besuchen. Zwischen Ortsverein und Begegnungsstätte besteht eine gute Zusammenarbeit. Es finden wöchentlich Kaffeenachmittage statt, an denen verschiedene Veranstaltungen angeboten werden. Außerdem besteht eine AWO-Seniorensportgruppe, die sich wöchentlich in der Sporthalle in Katzhütte trifft. Den Seniorensport leitet Frau Monika Voigt aus dem Ort. Alle Veranstaltungen und Einsätze werden von vielen ehrenamtlichen Helfern unterstützt.

Angebote

  • Betreuung und Hilfe für ältere und hilfsbedürftige Menschen durch ehrenamtliche Mitarbeiter
  • Nutzung der Begegnungsstätte für gesellige Nachmittage
  • Organisation von Festen und Feiern durch die Mitglieder des Vorstandes
  • Busfahrten
  • Theaterbesuche
  • Modenschauen
  • Ehrungen zu runden Geburtstagen
  • Nutzung der Einrichtung für Familienfeste

Eisfelder Straße 35
98746 Katzhütte
Telefon: 036781 37537 

Kontakt derzeit über:


AWO-Häuslicher Pflegedienst
Hospitalstr. 15
07426 Königsee
Telefon: 036738 65882 

Der Ortsverein

Die Mitglieder des AWO-Ortsvereines Könitz unterstützen die Betreuerin der AWO-Begegnungsstätte. Weiterhin bereichern die Mitglieder das Gemeindeleben. Sie helfen bei der Planung und Durchführung von Festen und Feiern.
Einen großen Beitrag leistet der Ortsverein beim jährlich stattfindenden Lummerlandfest. Bei diesem mehrtägigen Fest gestalten die Mitglieder einen Familiennachmittag für Jung und Alt.

Der AWO-Ortsverein Könitz besteht derzeit aus 34 Mitgliedern.


OT Könitz
Bahnhofstraße 31a
07333 Unterwellenborn
Telefon: 036732 23449
 

Frau Möller
Ortsstraße 27
98744 Lichtenhain

Angebote

  • Fahr- und Begleitdienst für Senioren und Behinderte
  • Mittagessen auf Rädern
  • Einkaufen und Behördengänge
  • Hauswirtschaftspflege
  • Autogenes Training mit Anleitung durch eine Psychologin
  • Wanderungen und Ausflüge (werden im „Heimatecho“ bekanntgegeben)

Aktivitäten

  • Montag: Seniorensport, 14.00 Uhr, in Lichte und Piesau
  • Dienstag: Handarbeitszirkel, 14.00 Uhr, in Lichte
  • Mittwoch: Kaffeekränzchen, 14.00 Uhr, in Lichte und Piesau
  • Donnerstag: Selbsthilfegruppen, 14.00 Uhr, nach Vereinbarung in Lichte oder Piesau
  • nach Vereinbarung: autogenes Training

Sonneberger Straße 70
98739 Lichte
Telefon: 0172 3561864

Der Ortsverein

Der Ortsverein Mellenbach wurde am 26.11.1993 unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ gegründet. Derzeit zählen wir 120 Mitglieder, von denen sechs den Vorstand bilden.

Die AWO wurde zum Anlaufpunkt für die älteren Bürger unseres Ortes. Im Oktober 2002 wurde eine Frauengruppe jüngerer Frauen ins Leben gerufen. Drei ehrenamtliche Mitglieder des Vorstandes sind ständig um das Wohl der Mitglieder bemüht. Durch die vielseitigen Angebote gestalten sie das Leben in der Begegnungsstätte dadurch sehr erfolgreich.

Angebote

Jeden Mittwoch:

  • Kaffeenachmittag mit selbstgebackenem Kuchen
  • Fahrtransport mit eigenem PKW zu den Veranstaltungen
  • Kartennachmittage der Männer und Frauen
  • jeden 3. Mittwoch im Monat Seniorensport
  • jeden 4. Mittwoch – Programm des Kindergartens mit Liedern, Tänzen, Spielen und Gedichten
  • Gratulationen zu den Geburtstagen der Senioren mit einer „Rose“

Desweiteren finden statt:

  • Liedernachmittage, Vorträge über Gesundheit, kulturelle Veranstaltungen mit Musikern und Sängern aus der Umgebung
  • Seniorenbegleitung: Einkauf, Spaziergänge, Grabpflege
  • Hausbesuche zu Jubiläen, Geburtstagen, bei Kranken und in der Weihnachtszeit mit kleinen Präsenten
  • Zusammenarbeit mit den Vereinen der Region.

Die Frauengruppe trifft sich einmal monatlich unter dem Motto „Geselligkeit“. Dazu gehören u. a. Wanderungen, Fahrten, Konzertbesuche. Besonders aber engagieren sich die Frauen bei Festlichkeiten des AWO-Ortsvereines durch
ihre Einsätze bei Feierlichkeiten im Ort.

Drei mal jährlich organisiert der Ortsverein eine öffentliche Veranstaltung
(Weihnachtsfeier, Frauentagsfeier, Sommerfest).


Barigauer Weg 11
98746 Mellenbach-Glasbach
Telefon: 036705 60207
 

Der Ortsverein

Der Ortsverein hat sich im Mai 2005 gegründet. Es finden regelmäßige Treffen und Kaffeenachmittage in einem Gemeinderaum statt. Die Mitglieder organisieren Feiern im Jahreslauf und nehmen auch viel an Veranstaltungen in den nahe gelegenen Orten Schmiedefeld und Reichmannsdorf statt.


Toni Matthes
Ortsstraße 24a
98744 Meura

Gabelweg 1
98744 Oberweißbach
Telefon: 036705 62387

Frau Dorst
Saalfelder Straße 142
98739 Reichmannsdorf

Der Ortsverein

Der Ortsverein Saalfeld gründete sich im September 1992.

Unser Hauptanliegen ist es, den Menschen, die allein sind und sich nach harten Schicksalsstunden verlassen fühlen, Mut zu machen und sie der Gemeinschaft gleichgesinnter Menschen zuzuführen. Daraus ergibt sich die enge Zusammenarbeit des Ortsvereines mit der im Haus befindlichen Begegnungsstätte. So leiten drei Mitglieder des Ortsvereines die vier Gruppen des Seniorensports, die Gruppe „Kreatives schaffen“ und den Handarbeitszirkel.

Die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen werden durch den Ortsverein gezielt für die Unterstützung der beiden Pflegeheime, der Saalfelder Kindereinrichtungen sowie der Begegnungsstätte zu besonderen Anlässen genutzt. Des Weiteren hat sich der Ortsverein zur Aufgabe gestellt, den aktuellen Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden. So gab es z. B. Vorträge und Gesprächsrunden zu den Themen „Wohnformen im Alter“, „Auswirkungen der Gesundheitsreform“, „Fragen zum Erbrecht“, „Aufwendungen und Kosten im Pflegeheim“ u.v.m.

Nach Absprache zwischen dem Ortsverein und der Betreuungsbehörde des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt wurde den Mitgliedern die amtliche Aufstellung und Bestätigung der „Vorsorgevollmacht“ ermöglicht.
Auch kulturelle Vorträge (Reiseberichte v. Dr. Werner) und Busfahrten werden organisiert und durchgeführt. Einen breiten Raum nehmen die Erfahrungsaustausche mit anderen AWO-Ortsvereinen ein, z.B. mit Cursdorf, Unterwellenborn etc. Eine gute Verbindung besteht zu den Mitgliedern in Gorndorf. Sehr häufig finden zu besonderen Anlässen gegenseitige Besuche statt.

Monatlich trifft sich der Vorstand des Ortsvereins um Rechenschaft über die geleistete Arbeit abzulegen und neue Aufgaben in Angriff zu nehmen. Dadurch können wir auf aktuelle Probleme sofort reagieren.


Rainweg 70
07318 Saalfeld
Telefon: 03671 33474

Albert-Schweizer-Straße 134
07318 Saalfeld/Gorndorf
Telefon: 03671 642387

Der Ortsverein

Der Ortsverein der AWO Schmiedefeld/Reichmannsdorf wurde am 12.06.1995 gegründet. Es bestehen sehr gute Verbindungen zu den anderen Vereinen im Ort.

Angebote

  • Kaffeenachmittage
  • Frauenabende
  • Seniorengymnastik
  • Geburtstage des Monats
  • Geburtstags- und sonstige Feiern
  • Kaffeefahrten oder auch Mehrtagesfahrten in Zusammenarbeit mit der Begegnungsstätte

Am Markt 5
98739 Schmiedefeld
Telefon: 036701 60001
Telefax: 036701 20063

 

 

Standort

  • „Haus der Vereine“ Unterwellenborn, Lausnitzweg 16

Angebote

  • Sportgruppe 1x in der Woche (Montag)
  • Kaffeenachmittage 1x in der Woche (Mittwoch) in Unterwellenborn und Langenschade
  • Schach, Skat, Gesellschaftsspiele 1x in der Woche (Donnerstag)
  • Wandergruppe 1x im Monat
  • Weinabende 1x im Monat
  • Diavorträge

Lausnitzweg 16
07333 Unterwellenborn
Telefon: 03671 614719

Unsere Fördervereine

Die Fördervereine sind dazu da, regelmäßig für sein Kind u. seinen Kindergarten bzw. seine Angehörigen im Seniorenzentrum vor Ort zu sein, etwas zu tun und um auf verschiedene Weise (mit Zeitspenden, Sachmitteln, Ideen, Kontakten, Dienstleistungen, Geldspenden, etc.) einen kleinen Beitrag zum großen Ganzen eines guten Kindergartens zu leisten.


SINN UND ZWECK VON FÖRDERVEREINEN

Aufgabe und Zweck sind nicht die (grundlegenden) inhaltlichen, pädagogischen/pflegerischen und organisatorischen Belange der Einrichtung und der reguläre Betrieb sondern:

  • die Arbeit in der Einrichtung unterstützen + fördern mit Zeit (Ehrenamt), Kontakten, Ideen, Sachmitteln und Geldspenden
  • die Förderung des Ehrenamtes
  • die Förderung einer speziellen Pädagogik (z.B. Montessori, Kneipp, integrative Arbeit)
  • die Unterstützung von Hilfen in besonderen Fällen (sozial benachteiligte Familien)
  • die Förderung der Einrichtung durch die Gewinnung von Unterstützern und Spendern
  • die Werbung und Schulung von Mitgliedern
  • die Zusammenarbeit mit der Gemeinde/Stadt, anderen sozialen Einrichtungen (z.B. Jugendhilfeausschuss, Behindertenbeirat, Familienbündnisse, Stadtteilräte) 

WO GIBT ES BEDARF?

es geht immer um zusätzliche Angebote der Einrichtungen, wie z.B.:

  • Feste
  • Ausflüge
  • Jubiläen
  • besondere Einzelprojekte
  • zusätzliche Kursangebote
  • Spielmaterialien
  • Ausgaben für die ehrenamtlichen Helfer (Fahrt- und Materialkosten, Dankeschönveranstaltungen, Fortbildungen)

Mit der Mitgliedschaft im Förderverein für den Kindergarten kann das eigene Kind vor Ort unterstützt werden und damit auch die AWO, die diese Einrichtung trägt.

Eine Übersicht über alle Fördervereine finden Sie auf den Unterseiten der jeweiligen Kindergärten.