Pflege- und Wohnheim für Behinderte

Neben dem Angebot der Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen werden in der Einrichtung interne tagesstrukturierende Beschäftigungsmaßnahmen vorgehalten, wie:

  • Hauswirtschaft
  • Gartenarbeit
  • Arbeiten mit ergotherapeutischen Materialien
  • Hirnleistungstraining
  • Gesprächsrunden
  • Bewegungstherapie
  • Hundetherapie

Leistungsinhalt ist hier die vollstationäre Versorgung in Verbindung mit dem Besuch einer Werkstatt für behinderte Menschen in Form von Eingliederungshilfe. Die Teilhabe am Arbeitsleben ist hierbei ein wichtiges Ziel.

Für den Freizeitbereich werden zur Erholung und Entspannung angeboten:

  • Tagesausflüge sowie mehrtägige Ausflüge
  • Kino- und Theaterbesuche
  • Kegeln / Bowling, sportliche Aktivitäten
  • Musikabende
  • Hausfasching
  • Picknick, Grillabende

Die Einrichtung zur Versorgung behinderter erwachsener Menschen verfügt über insgesamt 48 Plätze. Diese gliedern sich in:

  • 36 Pflegeplätze für vordergründig geistig behinderte pflegebedürftige Menschen nach dem Pflegeversicherungsgesetz SGB XI mit ergänzenden Leistungen der Eingliederungshilfe sowie
  • 12 Wohnplätze für vordergründig geistig behinderte Menschen, die eine "Werkstatt für Behinderte" besuchen.

Diese Leistungen in Form von Eingliederungshilfe werden bei Bedarf durch pflegerische Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz SGB XI ergänzt.

Zu unseren abwechslungsreichen und vielfältigen Angeboten zählen die Urlaubsfahrten. Es ist jedes Jahr für unsere Bewohner ein freudiges Ereignis, wenn es in die verschiedensten Urlaubsgebiete geht. Noch lange erzählen sie von den schönen Erlebnissen. So waren wir z.B. im Elbsandsteingebirge, an der Ostsee, in der Eifel, in Bayern sowie in Österreich.

Der Leistungsinhalt in der Einrichtung ist die vollstationäre pflegerische Versorgung von vordergründig geistig behinderten Menschen nach Pflegeversicherungsgesetz SGB XI, mit ergänzenden Leistungen der Eingliederungshilfe.

Pflege nach dem neuesten Stand der Pflegewissenschaften sowie Teilhabe am Leben in der Gesellschaft stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Wohlbefinden geht bekanntlich durch den Magen. Täglich erhalten unsere Bewohner:

  • ein reichhaltiges Frühstück
  • eine energiespendende Zwischenmahlzeit
  • ein schmackhaftes Mittagessen
  • zur Kaffeezeit frisch gebackenen Kuchen
  • ein ausgewogenes Abendessen

Bei der Zubereitung von Frühstück und Abendessen können unsere Bewohner sehr gern mithelfen und dieses mit selbstgemachten Salaten ergänzen.

Das Mittagessen wird bereits fertig angeliefert, wobei wir für unsere Bewohner "Wunschtage" pflegen, an denen sie die Möglichkeit haben, sich ganz spezielle Essenswünsche zu erfüllen.

Zum Kaffee gibt es jeden Tag frisch gebackenen hauseigenen Kuchen.

Besondere kulinarische Höhepunkte für die Bewohner sind Grillabende und Feierlichkeiten wie Geburtstage, Fasching, Ostern, Sommerfest, Advent usw.

Viele Leistungen im grundpflegerischen und sozial - betreuerischen Bereich werden durch Kostenträger der Sozialhilfe, der Pflegekassen bzw. durch öffentliche Finanzierungen finanziell abgesichert. Leider können nicht alle Wünsche unserer behinderten Menschen erfüllt werden.

Angedachte Projekte wie:

  • Gartenpavillons
  • Gartenmöbel
  • Schwimmbecken

können nur durch SPENDEN realisiert werden.
Interessenten können sich diesbezüglich bei der Einrichtungsleitung melden, wo auch der weitere Verfahrensweg besprochen werden kann.

Pflege- und Wohnheim für Behinderte
Schlossberg 33
07333 Unterwellenborn/OT Könitz

Telefon:036732 2060
Telefax:036732 20666

Einrichtungsleiterin: Ines Brödler

E-Mail:ines.broedler@awo-saalfeld.de

Pflegedienstleiterin: Ute Dietzel

Telefon: 036732 20610
E-Mail:ute.dietzel@awo-saalfeld.de