Aktuelles

Wir feiern Geburtstag!

Am 21. April jährt sich der Geburtstag von Friedrich Fröbel zum 237. Mal. Traditionell wird dieser Tag in den Fröbelkindergärten und in den Fröbel-Stätten feierlich begangen. Natürlich auch in Bad Blankenburg im AWO Kindergarten „Fröbelhaus“.

Die Kinder auf einen Sportplatz
Blick in den Garten des AWO Kindergartens „Fröbelhaus“

Die Kinder waren schon ganz aufgeregt, denn am Mittwoch, den 24. April, hieß es: Fröbelgeburtstag! So eine Geburtstagsfeier will gebührend vorbereitet werden. Darum besuchten die Kinder letzte Woche das Fröbelmuseum und machten sich nochmal richtig schlau. Na klar: Spielen war dabei die Hauptsache! Denn im Fröbelmuseum gibt es überall Sachen zum Spielen, Anfassen, Ausprobieren … Darum wussten die Kinder nun genau Bescheid und als am 24. April am Nachmittag die hochrangigen Gäste kamen, konnten sie ihnen viel erzählen über ihren Fröbel. Zu Gast waren u.a. der Bürgermeister Mike George, der AWO Geschäftsführer Andreas Krauße, Mitglieder des Fröbel-Kreises und des Fröbelvereins sowie viele weitere Gäste.

Der Tag begann für die Kinder ganz entspannt auf Fröbels Spuren. So wanderte jede Kindergruppe zu einem anderen Fröbelort der Umgebung: zum Badewäldchen, zur Pulvermühle, zum Grabstein von Wilhelmine oder zum Denkmal Middendorfstraße. Für den Nachmittag hatte jede Kindergruppe einen Beitrag vorbereitet: ein Lied, ein Tanzspiel oder ein Kreisspiel, ein Fingerspiel oder einen Tanz. Danach folgte die „Kür“: die Kinder konnten sich an verschiedenen Ständen beschäftigen, tummeln, spielen, basteln, bauen, sticken oder Sport machen. Das hätte dem alten Friedrich Fröbel gefallen – eine Geburtstagsfeier mit viel Freude, Musik und Spiel. Und seine Lieblingsblumen – weiße Lilien – waren auch wieder dabei. Die Kinder haben sie gebastelt, ganz viele, für einen großen Geburtstagsstrauß.

Für die Kinder, die Eltern und die Gäste gab es natürlich allerlei Leckeres zu essen und zu trinken: Kuchen, Tee und Kaffee, Saft und Bratwürste. So ein Kinder-Geburtstagsfest macht schließlich hungrig! Bei den Vorbereitungen haben wieder viele Eltern tatkräftig mitgeholfen – herzlichen Dank dafür!