Aktuelles

Weihnachtstrubel im AWO Kindergarten „Gänseblümchen“ in Lichte

Mit den besten Wünschen zum Jahresanfang möchten wir Kinder und Erzieher das neue Jahr 2019 begrüßen und hoffen, dass es für uns alle Gesundheit, Erfolg und viel Glück bringt!

Im Dezember verabschiedeten wir unser Kindergartenjahr mit einigen Höhepunkten: So erfreuten sich die Kinder am reichlich gefüllten Nikolausstiefel und am Puppentheater „Hänsel und Gretel“ am 6. Dezember. Ganz fleißig waren alle bei der Arbeit, um ihren Eltern ein schönes Weihnachtsgeschenk zu basteln, beim Bratäpfel zubereiten, beim Kinderpunsch „mixen“ und verkosten und beim Vorführen eines kleinen Programmes zur Rentnerweihnachtsfeier in der AWO Begegnungsstätte. Zusammen mit den Kindern aus den Kindergärten Schmiedefeld und Reichmannsdorf genossen wir den Besuch eines Puppenspielers, der uns eine lustige Weihnachtsgeschichte erzählte und vorspielte, und uns damit die Zeit vor Weihnachten verkürzte. Aber das Allerschönste für die Kinder war unsere Weihnachtsfeier mit Eltern, Geschwistern und Großeltern im „Thüringer Wald“ in Piesau und der Besuch des Weihnachtsmannes im Kindergarten.

Unsere Weihnachtsfeier begann mit einem kleinen Programm der Kinder. Sie brachten das Weihnachtsmäusemärchen zur Aufführung und erhielten dafür einen Riesenapplaus. Das viele Üben und Proben hatte sich wirklich gelohnt und unsere kleinen Künstler zauberten mit ihren Darbietungen sogar Tränen der Freude und Begeisterung in die Augen der Zuschauer. Danach warteten schon alle auf das Märchenspiel von den Bremer Stadtmusikanten, das von einigen Eltern sehr originell aufgeführt wurde. Bei Kaffee und Plätzchen klang dieser Nachmittag gemütlich aus.

In der letzten Woche vor Weihnachten fand auch der Weihnachtsmann den Weg in unseren Kindergarten. Zunächst gab es ein gemeinsames Frühstück der Kinder und Erzieher bei Kerzenschein und weihnachtlichen Klängen. Danach stieg die Spannung. Tatsächlich klopfte es bald an der Tür und der Weihnachtsmann begrüßte Groß und Klein. Natürlich hatte er für alle eine kleine Überraschung im Sack und jedes Kind bekam die Gelegenheit, sich mit einem Gedicht oder Lied bei ihm zu bedanken. Die ganz großen Geschenke fanden die Kinder dann in ihren jeweiligen Gruppenräumen vor, dabei wurden wirklich viele Wünsche erfüllt. Natürlich war die Freude bei den Kindern groß und so stellten sie fest, dass der Weihnachtsmann in diesem Jahr besonders fleißig war! Woran das wohl lag?

All die im gesamten Jahr über tollen Veranstaltungen und Erlebnisse für unsere Kinder wären ohne fleißige Helfer und Unterstützer undenkbar! Deshalb ein großes Dankeschön an alle Eltern und Großeltern, an unseren Förderverein, an die Rentnerinnen und Rentner der AWO Begegnungsstätte. Ebenso danken wir Frau Dr. Kuhn für die finanzielle Unterstützung, dem Bürgermeister und den Gemeindearbeitern, der Feuerwehr und der Kirmesgesellschaft sowie den vielen Firmen, Handwerkern und Unternehmern unseres Heimatortes, die uns immer mit praktischer Hilfe zur Seite standen. Ein herzliches Dankeschön auch dir, lieber Weihnachtsmann für die schönen Geschenke und dafür, dass du uns auch diesmal nicht vergessen hast!