Aktuelles

Tierischer Besuch im Kindergarten in Königsee

Viel Schnee, knackige Temperaturen und ein Hundeschlitten mit echten Huskies auf dem Hof – das erinnert schon ein bisschen an Alaska oder Sibirien. Deshalb war der letzte Freitag für die Kids des Königseer Kindergartens ein ganz besonderer Tag.

Schlittehundegespann mit Kindern
Kinder streicheln einen Huskie

Auf die Idee, die Kinder mit seinen Huskies bekannt zu machen, kam Ralf Neubauer. Als Vater weiß er, dass Kinder Tiere mögen. Und als leidenschaftlicher Schlittenhundeführer – Musher genannt – ist er stolz auf seine Huskies, eine besonders charismatische Hunderasse. Sie sind freundlich und aufgeschlossen. Über viele schöne Erlebnisse, gerade mit Kindern, berichtete der Hobby-Tierhalter der Leiterin des Kindergartens, Elke Jurgeleit, und hatte sie bald für seine Idee begeistert.

Dann war es soweit. Ralf Neubauer fuhr mit seinem Gespann auf den Hof. Die vier Huskies wurden angepflockt und konnten erst einmal intensiv von den Kindern bestaunt werden. Dann wurden die agilen Besucher mit Namen vorgestellt - Emil und Emma, Willi und Maja – das gefiel den Kindern, haben sie doch ähnliche Namen. Nun war das Eis gebrochen. „Was fressen die Hunde?“, war wohl noch die einfachste Frage, die Ralf Neubauer beantworten musste. Er erzählte den immer neugieriger werdenden Steppkes viel über das Leben, die Gewohnheiten, die Eigenheiten dieser wirklich liebenswerten Tiere. Sie sind ausgesprochen bewegungsfreudig und stecken voller Energie. Einen guten Ruf haben sie als Familienhunde, denn sie sind gesellig und eben nicht gern allein. So haben sie doch eigentlich viel Ähnlichkeit mit den Kindern, die diesen Vormittag mit ihnen verbringen durften. „Darf ich den mal streicheln?“ Na klar, nach dem ersten Kennenlernen war das freilich möglich und wer wollte, durfte sogar ausgiebig mit diesen flauschigen Gefährten kuscheln. Es war zu spüren, dass auch die Tiere diese besondere Zuwendung der Kinder genossen und Freude daran hatten.

Besondere Erlebnisse dieser Art prägen und bleiben in Erinnerung. Für die Kinder werden die freundlichen Huskies unvergesslich bleiben und jedes Kind nimmt von dieser Begegnung etwas mit in sein Leben …

Manchmal braucht es besondere Ideen und den Mut, diese umzusetzen. Ein besonderes Dankeschön an Ralf Neubauer und Elke Jurgeleit!