Aktuelles

„Herbstzeitlose“ bilden sich weiter

Sehr große Resonanz auf Vortrag „Assistenzsysteme im Alter“

Ein Scooter vor weißem Hintergrund

Gut 30 der derzeit über 150 aktiven „Herbstzeitlosen“ nutzten am 11. September 2019 die Möglichkeit zur Weiterbildung und waren Teilnehmer eines Vortrages über „Assistenzsysteme im Alter“. Während ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Begleitung älterer, alleinstehender und hilfebedürftiger Menschen kommen die ausgebildeten Seniorenbegleiter zwangsläufig in Kontakt mit unzähligen körperlichen und geistigen Einschränkungen, die Alter und Krankheit mit sich bringen. Auf der anderen Seite werden immer neue Assistenzsysteme entwickelt, die den Alltag gerade dieses Personenkreises erleichtern können und somit ein im Rahmen der Möglichkeiten selbstständigeres Agieren erlauben.

Welche technischen Raffinessen es gibt, deren Anschaffung sich wirklich lohnt, welche davon auch die Kranken- und Pflegekassen bezuschussen, darüber informierten Roland Marx und Jeannette Paschold vom Sanitätshaus Fischer aus Saalfeld. Die beiden langjährigen Mitarbeiter des Fachgeschäftes für Orthopädie- und Rehatechnik konnten aus ihrem reichen Erfahrungsschatz zahlreiche Praxisbeispiele anführen, sodass ihr Vortrag zum lebendigen Austausch mit den Herbstzeitlosen wurde. Ob Toilettensitz-erhöhung, Rollator, Inkontinenzvorlagen, Hilfen zur Nahrungsaufnahme – kaum ein Thema blieb ausgespart, auch weil es dank medizinischer Fortschritte einen immer größeren Personenkreis betrifft. Und trotzdem ist vieles noch immer zu wenig bekannt.

Das merkten auch die Herbstzeitlosen, die am Ende der informativen Veranstaltung den Wunsch äußerten, mehr Details über Alltagshilfen und den Umgang mit bestimmten Hilfsmitteln zu erfahren. Eine weitere Runde zum Thema soll es deshalb bereits am Mittwoch, dem 6. November, 14.00 Uhr in der AWO Begegnungsstätte Rainweg 70 in Saalfeld geben.

Zuvor sind die Mitglieder des Projektes „Herbstzeitlose“ am Mittwoch, dem 16. Oktober, 14.00 Uhr, zum Vortrag von Renè Knizia „Körpersprache verstehen und einsetzen“ eingeladen.

Author: Ute Häfner