Aktuelles

Einsatz auf dem Kartoffelacker

Am Freitag, den 28.09.2018, hatten die Kinder des Grünen Bereichs des AWO-Kindergartens „Drunter und Drüber“ Könitz einen ganz besonderen Tag. Familie Höhn aus Birkigt lud uns ein, bei der Kartoffelernte zu „ helfen“.

Frisch gestärkt nach dem Frühstück fuhren zwei Kleinbusse mit den kleinen Helfern direkt vom Kindergarten los in Richtung Birkigt. Alle Kinder waren sehr gespannt, als sie - mit Gummistiefeln und Rucksack ausgerüstet - am Haus der Familie Höhn ausstiegen. Dort wartete bereits Stephan Höhn auf uns, und so machten wir uns gleich auf den Weg zum Kartoffelacker. Der Traktor stand bereit, um die Kartoffeln vor den Augen der Kinder aus der Erde zu befördern. Nun bekam jeder einen Eimer und los ging’s! Mit viel Freude und Eifer sammelten die Kinder die unterschiedlichsten Knollen auf: kleine, winzige, große, dicke. Voller Stolz wurden die tollsten Exemplare gezeigt und schließlich auf den Traktoranhänger geschüttet. Doch nicht genug!  Nach einer kleinen Stärkung ging es weiter mit der Möhrenernte. Die Kinder zogen das Gemüse heraus und befreiten es gleich vom grünen Kraut unter der fachmännischen Anleitung und der tatkräftigen Unterstützung von Herrn Tischer. Der Duft der frischgeernteten Möhren stieg allen in die Nase, und es musste so mancher auch gleich mal an einer knabbern.

Die Kinder kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus, als nun zum Abschluss des erlebnisreichen Vormittags ein Riesenkürbis „geschlachtet“ wurde.

Zufrieden und voll bepackt mit allen Zutaten für eine gesunde leckere Kürbissuppe kamen wir schließlich wieder im Kindergarten an, denn wir durften das selbstgeerntete Gemüse nach Hause mitnehmen.

Im Namen unserer Kinder möchte ich noch einmal Dank sagen an alle fleißigen Helfer, die diesen Ausflug möglich gemacht haben: Familie Höhn, Herr Tischer, Frau Gärtner, Frau Höfer und nicht zuletzt Herr Storz.

Ulrike Liebmann-Kraft vom AWO Kindergarten „Drunter & Drüber“