Aktuelles

Neues von „Radio Schlüsselblume“ – wunderbares Miteinander

Mehr als zwei Wochen leben wir nun schon im Ausnahmezustand. Schon seit Montag, den 16. März 2020, halten wir täglichen Kontakt zu all unseren Kindern vom Montessori-Kinderhaus „Schlüsselblume“ und ihren Familien.

Mit den Kindern, die sich in der Notbetreuung befinden, treffen wir uns an jedem Vormittag und mit dem nötigen Abstand in unserem großen kosmischen Zimmer. Wir singen über den Frühling oder erzählen etwas vom Tag, den wir erleben oder auch von etwas ganz Wichtigem, was uns bewegt. Diese Sprachnachricht übermitteln wir dann an die Elternsprecher und diese verteilen sie weiter an die Familien der Kinder, die zuhause bleiben müssen. Wir bekamen gaaanz viele positive Nachrichten zurück! Hier ein paar Beispiele:

„Mein Sohn hört eure Lieder so oft, dass er die lieben Worte der Erzieher schon mitsprechen kann.“

„Ich möchte mal sagen, hinter jedem lebensfrohen Kind steht eine Erzieherin, die ihre Arbeit mit Liebe macht.“

„Wir warten jeden Tag auf die Nachricht vom Radio Schlüsselblume.“

„Wir vermissen euch.“

… manche Kinder kochen zuhause für ihre Eltern, weil sie das im Kindergarten gelernt haben. Manchmal steht ein Körbchen mit Plätzchen vor der Tür, manchmal erreicht uns eine Sprachnachricht eines unserer abwesenden Kinder.

Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl erleichtert uns die schwere Zeit enorm. So gelingt es uns – zwar nicht zusammen - jedoch im Herzen vereint zu sein.