Aktuelles

AWO Kindergarten „Gänseblümchen“ Lichte

So wie den Tieren in der Geschichte „Aufregung im Wunderwald – und alles wegen dieser Krankheit“ von Björn Enno Hermans erging es wohl auch jedem Großen und Kleinen, als die Coronapandemie auch unser Leben immer mehr veränderte und dann sogar unser Kindergarten wie alle anderen im Land nur noch für die Notbetreuung geöffnet werden konnte.

Der AWO Kindergarten „Gänseblümchen“ Lichte

Eine große Umstellung für alle Eltern, uns Erzieher und vor allem für unsere Kinder! Es hieß nun für uns, den Mut nicht aufgeben, das Beste aus der Situation machen, den Kontakt zu allen aufrechterhalten und für die wenigen Kinder in der Notbetreuung besondere Momente zu schaffen, um ihnen den „anderen“ Alltag zu erleichtern.

So bildeten wir eine Whats App Gruppe mit den Eltern, um wichtige Informationen und Anregungen zur Ausgestaltung der Zeit zu Hause mit den Kindern zu geben, aber auch zu zeigen, was die Kinder im Kindergarten erleben.

Im Haus selbst und auch auf dem Außengelände gab es ebenfalls allerhand zu tun. Die Räume und Spielmaterialien wurden auf Vordermann gebracht, die Lager der Einrichtung wurden beräumt, die Spielzeughütten gesäubert und neu bestückt, das Kinderhochbeet in Ordnung gebracht, Spielhäuser aufgebaut und noch so vieles mehr.

Das Osterfest stellte uns vor eine besondere Herausforderung, denn wir wollten so gern, dass alle Kinder unserer Einrichtung ihr Osternest vom Kindergartenosterhasen bekommen. Und so machten sich hilfsbereite Eltern und wir Erzieher auf den Weg, um die Osterüberraschungen in Vertretung des Osterhasen bei jedem persönlich vorbeizubringen. Unsere Kinder und die Eltern bedankten sich mit lieben Worten und lustigen Fotos, über die wir uns besonders freuten. Im Kindergarten gab es zur Osterzeit viel zu basteln, Eier wurden marmoriert und verziert, Pizza und Rohkostsalat selbst gemacht und ein leckeres Osterfrühstück mit kleinen Überraschungen, ein Handpuppenspiel und die Osternestsuche im Garten zauberten zum Ostertag den Kleinen ein Lächeln ins Gesicht.

Am „Kindergartentag“, dem Geburtstag Friedrich Fröbel‘s, erfuhren die Kinder mehr von dessen Leben und erhielten nochmals näheren Einblick in sein Wirken. Kleine Singspiele, Bauen mit Bausteinen und das Ausprobieren weiterer Spiele auch im Freien machten allen viel Spaß.

Zum „Tag des Buches“ und sehr passend zu unserem Projekt „Vorlesezauber“ las unsere Leiterin Frau Roth als Lesepatin aus einem Buch der Kinderbuchautorin Johanna Kirschstein, die bereits auch schon bei uns zu Gast war. Danach falteten und gestalteten die Kinder ihr eigenes Büchlein.

Eine besonders schöne Idee der Eltern war es, alle zum Bemalen von Steinen anzuregen, diese dann am Kindergarten abzulegen und somit die Verbundenheit mit allen zu zeigen, denn: gemeinsam sind wir stark und halten zusammen! Eine wunderschöne bunte lange Steinreihe ist schon jetzt zu bewundern und jeder, der mag, kann sich daran beteiligen!

Was uns im Kindergarten und vor allem den Kindern in der Notbetreuung erfreut, sind die liebevollen geschriebenen Worte von Eltern und deren Kindern, kleine gebastelte Geschenke und Bilder von den Freunden und selbst kleine Gespräche über den Gartenzaun zeigen die rege Teilnahme aller in dieser besonderen Zeit. Dafür möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken.

Zum Abschluss senden wir unseren Kindern und Eltern und allen, die uns weiter unterstützen, viele Grüße und wünschen Euch beste Gesundheit, damit wir auch wie in obengenannter Geschichte zum Schluss sagen können: „Das haben wir alle gut gemacht“!

Euer Team des AWO Kindergartens „Gänseblümchen“ Lichte