Der Kreisverband
Saalfeld-Rudolstadt e.V.

Der AWO Kreisverband Saalfeld-Rudolstadt e.V. wurde am 20.11.1990 gegründet. Zum Kreisverband gehören heute 16 AWO Ortsvereine und 11 AWO Fördervereine, in denen sich mehr als 1760 Vereinsmitglieder engagieren.

Solidaritätsgedanke und Gemeinschaftsanspruch - zwei wesentliche Leitmotive der Arbeiterwohlfahrt - scheinen sich in der modernen individualisierten Gesellschaft kaum noch Platz verschaffen zu können. Zugleich aber wächst die Zahl der Hilfesuchenden, deren Anliegen immer differenzierter werden. Die Arbeiterwohlfahrt will nicht nur auf diese sich ständig verändernden gesellschaftlichen Anforderungen reagieren und Einfluss nehmen, sie muss sich zugleich der zunehmenden Kommerzialisierung der öffentlichen Wohlfahrt stellen.

Angesichts der historischen Wurzeln der Arbeiterwohlfahrt, die sich in ihrer Gründungsphase zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Sachverwalter der Besitzlosen verstand, denen sie Hilfe zukommen lassen und Gemeinschaftsgefühl vermitteln wollte, sieht sich die Arbeiterwohlfahrt auch heute noch als Anbieter verschiedenster sozialer Kompetenzen unabhängig vom Geldbeutel ihrer Nutznießer. Sie will dabei nicht bloßer Dienstleister sein, sondern erhebt das Mitmachen zum wichtigen Hilfsprinzip. Hilfe zur Selbsthilfe ist dabei genauso wichtig wie das Vermitteln von Geborgenheit und Wärme.

Diesem Spagat zwischen Individualität und Gemeinsinn, zwischen Zuwendung und Kommerz, zwischen Ehrenamt und Anstellung wurde der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Saalfeld-Rudolstadt e.V. durch die Gründung einer gemeinnützigen GmbH zum 1. Januar 2001 gerecht.

So ist die AWO
ein soziales Unternehmen
und ein Verband mit Herz und Verstand