Aktuelles

Großzügige Spende ermöglicht mehr Sicherheit im AWO Kinderhaus „Schlüsselblume“

Am 2. Januar 2018 erwartete die Eltern der „Schlüsselblumen“-Kinder in Saalfeld gleich am Eingang eine Veränderung. An der Haustür, die man bisher mit einem geübten Handgriff manuell öffnen konnte, gibt es nun eine moderne Türöffnungsanlage.

Die Grundanforderungen in Punkto Sicherheit in Kindertagesstätten sind umfangreich und vielfältig: Unfallprävention, Hygieneverordnungen, Aufsichtspflicht, Abholmodalitäten … die Liste ist lang. Mit der neuen Anlage wird dem Sicherheitskonzept der Einrichtung noch eine wesentliche Komponente hinzugefügt. Am Eingangstor müssen die Eltern nun über eine Wechselsprechanlage die Gruppe ihres Kindes anwählen und nehmen direkten Kontakt mit der jeweiligen Erzieherin auf. Erst dann öffnet sich die Tür. Dass dieses Prozedere einen gewissen zeitlichen Mehraufwand erfordert, war den Erzieherinnen und den Eltern natürlich klar. Jedoch wurde es ausdrücklich von allen befürwortet und gewünscht. Wobei ein derartiges Projekt die finanziellen Mittel der Einrichtungen oft überschreitet.

So war es ein Glück, dass die SWS Stadtwerke Saalfeld GmbH die Anlage hardwareseitig gesponsert hat, was einer Summe von 1.750 € entspricht. Die Installation und Programmierung hat die Telko GmbH Saalfeld als Sponsor übernommen, das waren noch einmal über 1.000 €. Ohne die großzügige Unterstützung der beiden Saalfelder Unternehmen wäre die Realisierung wohl nicht möglich gewesen. Vier Wochen ist die Türöffnungsanlage nun schon in Betrieb. Sowohl die Eltern als auch das Team der Erzieher unter Leitung von Anke Weiland freuen sich über das Plus an Sicherheit, das für die Kinder damit geschaffen wurde. Ein ganz herzliches Dankeschön im Namen der Kinder an die Sponsoren!