Aktuelles

AWO Senioren-WG in Unterwellenborn geht an den Start

Bereits drei Senioren-Wohngemeinschaften hat die AWO Saalfeld gGmbH in ihrer Trägerschaft. Die Einrichtungen in Oberweißbach, Königsee und Bad Blankenburg sind ausgelastet. Ab November wird sich ein weiteres Haus hinzugesellen – in Unterwellenborn.

Noch ist vereinzeltes Klopfen und Hämmern auf den Fluren zu hören, Handwerker erledigen Restarbeiten. Aber lässt man die Atmosphäre der Zimmer auf sich wirken, weiß man: Hier lässt sich‘s leben! Die bodentiefen Fenster des Gemeinschaftsraumes im Erdgeschoss erstrecken sich über die gesamte Stirnseite und lassen viel Licht in diesen großen Raum, der als Speisezimmer und Aufenthaltsraum dienen wird. Außerdem hat man von hier einen guten Blick auf die belebte August-Bebel-Straße und die Kirche gegenüber.

Das Erdgeschoss beherbergt neben dem Gemeinschaftsraum einige Zweiraum-Mietwohnungen. Die Appartements für die Senioren der Gemeinschaft (Ein- und Zweiraumwohnungen) befinden sich in den oberen Stockwerken und verfügen teilweise über einen Balkon. Der Blick aus den Fenstern schweift über grüne Gärten und die Silhouette von Unterwellenborn. Das Gebäude ist umgeben von Grünanlagen. Bäume und Sträucher müssen zwar noch wachsen, aber schon jetzt ist unverkennbar, dass mit Grün nicht gespart wurde. Ein hübscher Pavillon lädt zum Sitzen und Plaudern ein. Überall gibt es rollstuhlgerechte Wege. So leben die Bewohner umgeben von viel Natur und dennoch mitten im pulsierenden Ort.

Dieses Wohnkonzept ist für ältere Menschen geeignet, die nicht mehr allein leben können oder wollen. Die betreuten Senioren-Wohngemeinschaften sind damit eine attraktive Wohnform als Alternative zum Seniorenheim. Für die Freizeitgestaltung sowie die Einnahme der Mahlzeiten stehen großzügige Gemeinschaftsräume zur Verfügung. Auch hier in Unterwellenborn sind tagsüber Präsenzkräfte vor Ort, die gemeinsame Aktivitäten und den Alltag organisieren. Wichtig ist anzumerken, dass die Bewohner selbst oder ihre Angehörigen die Art und den Umfang an gewünschter Betreuung bzw. Pflege bestimmen. Das können häusliche Dienstleistungen wie Hilfen im Haushalt oder zusätzliche Betreuungsleistungen oder Pflegeleistungen sein. Auf alle Fälle schafft der strukturierte Alltag, das Leben in der sozialen Gemeinschaft mit der Kontinuität im Tagesablauf einen Rahmen, der Ruhe und Geborgenheit in das Leben der Bewohner bringt. Die Mitglieder der Gemeinschaft spielen, kochen, backen gemeinsam, lernen sich kennen und wachsen meist auch mit der Gemeinschaft.

„Die Erfahrungen in unseren schon bestehenden Wohngemeinschaften zeigen, dass sich die Bewohner durch das soziale Eingebundensein wohlfühlen, Verantwortung füreinander übernehmen und sich aus Isolationen lösen können“, erklärt Nadine Heise, die Pflegedienstleiterin des Häuslichen Pflegedienstes der AWO in Saalfeld, die gleichzeitig die Ansprechpartnerin für die AWO Senioren-WG und für das Projekt Service-Wohnen in Saalfeld Gorndorf ist. Frau Heise freut sich auf die neuen Bewohnerinnen und Bewohner und weiß, dass hier bald eine lebensfrohe, familiäre Atmosphäre herrschen wird. „In Würde und selbstbestimmt alt werden – das ist hier möglich“, so lautet ihr Fazit.

Die ersten Bewohner werden im Dezember ihr neues Domizil beziehen. Es sind noch Appartements frei. Derzeit sind die Besichtigungen durch Interessenten im vollen Gange.

Senioren-Wohngemeinschaft Unterwellenborn
August-Bebel-Str. 26/28
07333 Unterwellenborn

Auskünfte und Besichtigungstermine über:
Nadine Heise 03671/53 500